Gerald Friese - zur Navigation.

Neue & Jubiläums-Programme 2o17

Beachten Sie bitte auch die links aufgeführten weiteren Buttons zum Repertoire!

N.B.     Selbstverständlich werden auch alle anderen Programme des Repertoires von mir aufgeführt und können angefragt werden! 

 

 

AUTORENLESUNG

"Friesierte Phantasie"

Gerald Friese liest publizierte & unveröffentlichte Texte aus eigener Hand & Feder, darunter aus seinem Schauspiel "Der Fuhrmann des Todes"

 

 

Ein Stück musikalischer Weltliteratur
Ein Märchen aus Musik für drei Instrumente  &  Wort für einen Solo-Schauspieler
über die Verführungskünste des Teufels

IGOR STRAWINSKY
Geschichte vom Soldaten
Gerald Friese & Wupper-Trio

Wenn der Schauspieler Gerald Friese den Teufel spielt, riecht es nach Schwefel
Haller Bachtage 2o16

 

 

Heinrich Heine zum 22o. Geburtstag

Ein Einakter:

HEINRICH HEINE
"Die Regentschaft der Esel  oder 
Die Launen des Heinrich Heine"

- Hommage an ein Dichterleben
- Ein Einakter mit musikalischer Begleitung durch ein Grammophon

Ein Pariser Literaturkritiker erhält mit der Morgenzeitung einen schwarzumrandeten Umschlag: der deutsche Dichter ist tot!
Während er sich ankleidet, plaudert er über den Verstorbenen und lässt ihn in seinen Worten wieder auferstehen, mit witzigen, spitzen Kommentaren, wie Heine es so gut konnte, dessen Feder so gefürchtet war in seiner deutschen Heimat...
Er spürt auf amüsante Weise die Stationen dieses Mannes auf, seine Liebe zu den Damen und zur Politik, bis hinein ins Exil, in Heines Krankheit und Matratzengruft, und er folgt mit einer tiefen Verbeugung vor diesem Leben der Einladung zu Heines Begräbnis auf den Pariser Friedhof Montmartre.

Mit Gerald Friese wird klassische Literatur ihr angestaubtes Image los.
Stuttgarter Zeitung

Wenn Friese die Verse zitiert, leidet man mit Heine, denn wohl kaum jemand hat sein Leid in solch wunderbare Reime gepackt wie dieser spöttische Dichter...
Stuttgarter Wochenblatt 

 

 

"Nicht glücklich werden, sondern glücklich MACHEN, das soll der Mensch!"
                                                                                                      (frei nach K. M.)

KARL MAY zum 175. Geburtstag

Er ist laut UNESCO einer der am häufigsten übersetzten deutschen Schriftsteller.

Wer war dieser Mensch? Als Hochstapler steckbrieflich gesucht, diverser krimineller Tätigkeiten überführt... ein genialer Zeitgenosse, Autor & Abenteurer... War er tatsächlich blind als Kind?

Schauspieler & Literatur-Performer Gerald Friese bietet eine unterhaltsame & spannende Auswahl aus seinen Werken & Romanen, bietet mehr als Winnetou & Männerfreundschaft...

...in Anekdoten & biographischen Notizen wird schon im März ein May präsentiert...


 

 

Zum Tode des italienischen Literatur-Nobelpreisträgers DARIO FO

ITALIEN. Land der Commedia dell'Arte und der politischen Clowns

"A TAVOLA"  oder
Der italophile Kenner trinkt den Wein nicht aus dem Stiefel

Ein erlebnisreicher italienischer Abend mit Gaumenkitzel und Ohrenschmaus, mit einem mehrgängigen Menü aus erlesener Küche und kurzweiliger Literatur aus und über Italien zwischen den Gängen...
...Gastrosophische und literarische Leckerbissen -
aufgetragen von Vorkoster Gerald Friese

Der Schauspieler und Literatur-Performer führt seine Zuhörer
sprechspielerisch durch die Welt der italienischen und kulinarischen Sinne.

 


Wählen Sie aus weiteren biographisch-literarischen Programmen:

THEODOR STORM  zum 2oo. Geburtstag

 

STEFAN ZWEIG  zum 75. Gedenk-Jahr

 

HEINRICH BÖLL  zum 1oo. Geburtstag

 

J. R. R. TOLKIEN  zum 125. Geburtstag

 

 

 ...einmal wird die Zeit kommen für die LiteratUhr...
"DER ZEITFLÜSTERER"
Unglaubliche Geschichten aus dem zwielichtigen Raum der Zeit.
Wagen Sie einen Schritt durch die Litera-Tür in den Rätselraum des Phänomens Zeit . Schauspieler Gerald Friese nimmt Sie mit auf eine Reise zu einem der größten Rätsel der Menschheit.

ZEIT –  Mirakel. Orakel. Debakel
Legende aus Mittelasien, Die Entscheidung
Friedrich Nietzsche, Der tolle Mensch
Heinrich Heine, Waldeinsamkeit
Gerald Friese, Der Zeitflüsterer
Ana Maria Matute, Der Lehrling
      aus dem Spanischen von Helmut Frielinghaus

 

 

GÜNTER GRASS 

Wer den Grass wachsen hört
oder
Vonne Endlichkait des Blechtrommlers

Vom Werk & Wirken

Eine unerhört abwechslungsreiche Lesung zur Biographie eines ungewöhnlichen Künstlers & Menschen, der nicht allein Schriftsteller war, sondern auch Graphiker, Bildhauer & Maler...
...war er nicht auch Politiker, zumindest ein Freund & Wahlhelfer Willy Brandts?

  

 

"GESTATTEN, SEINE HOHLHEIT! DER SCHÄDEL -
EIN PORTRAIT"

Gerald Friese Schädel

Ein heller Kopf gibt sich die Ehre!

Gerald Friese gibt einem ungewöhnlichen Sujet ein lächelndes Gesicht. 

Er rollt durch die Zeiten und durch die Zeilen. Mit ihm wird gekegelt, aus ihm wird getrunken, er taucht aus Gräbern auf und in der modernen Rechtsmedizin. - Aber wir tragen ihn das ganze Leben mit uns herum, warum sollten wir uns also vor ihm fürchten?

Der Totenkopf des Menschen, ein ungewöhnliches Thema, zugegeben, aber keineswegs bloß ein düsteres Thema oder nur gut für einen Mitternachts-Grusel.

In unglaublich spannenden Variationen, in super-ultra-modernen Kurzgeschichten, aber auch alten Legenden & Märchen, in Kulturen & Mythologien vieler Völker, und in poetischen Versen blickt er aus sanften, hohlen Augen, rollt er über die Buchseiten...

Auch Schädel werfen Schatten... wenn jemand ein gutes Licht auf sie wirft!

Der Schädel, eine helle literarische Umkreisung.

 

 
 
Weitere Eintragungen folgen in Kürze

 

 
Gerald Friese - Schauspieler Literatur-Performer Regisseur Autor
nach oben